Neue Qualität oder alte Verhaltensmuster? – Hersteller und Zulieferer als Schicksalsgemeinschaft

4. FACTON Fachkongress

Prof. Dr. Bernd Gottschalk | Geschäftsführer | Auto Value GmbH

„Neue Ära für die Zulieferindustrie"

 

Prof. Dr. Bernd Gottschalk war von 1972 bis 1996 in verschiedenen Bereichen der Daimler-Benz AG tätig, unter anderem als Präsident der Mercedes-Benz do Brasil und ab 1992 wurde Prof. Dr. Gottschalk zum ordentlichen Vorstandsmitglied für den Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge weltweit bestellt. 1997 wurde er in das Amt des Präsidenten der Automobilindustrie (VDA) berufen. Mit über zehn Jahren war er der am längsten amtierende VDA-Präsident und ist heute in Würdigung seiner Leistungen für die deutsche Automobilindustrie Ehrenmitglied des VDA. Prof. Dr. Gottschalk ist Geschäftsführer und Gründer der AutoValue GmbH und Mitglied in den Aufsichtsräten der Schaeffler Gruppe, der Voith AG, von Plastic Omnium S.A., Paris und Roche Holding GmbH/Roche Diagnostics GmbH. Er nimmt außerdem mehrere Beiratsmandate wahr, z. B. bei der WOCO Gruppe oder der Hay Gruppe. Er ist Mitglied des Allianz-Konzerns-Beirats. 1999 bestellte die Westsächsische Hochschule Zwickau Prof. Dr. Gottschalk zum Honorarprofessor. Er hält dort Vorlesungen zum Thema "Mobilität, Transport und Verkehr".


Alexander Koesling | Centerleiter Vor- und Kaufteileplanung | Daimler AG, Mercedes Benz Cargroup

„Instrumente eines durchgängigen Kostenmanagements bei Mercedes Benz Cars"

 

Alexander Koesling ist seit 2005 Centerleiter Vor- und Kaufteileplanung der Daimler AG in Sindelfingen und verantwortet die Modulstrategien und -prozesse sowie die Produktionsplanung von S-Klasse und Roadster. Seine berufliche Karriere begann nach Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaftslehre in Stuttgart und führte ihn über verschiedene Stationen im Daimlerkonzern. Nach Positionen im Bereich Konzernplanung und -organisation war Alexander Koesling Leiter Periodische Strategische Planung PKW bei Daimler Benz, Leiter Strategie PKW Mercedes Benz & smart der Daimler Cars AG und bis September 2000 Leiter Project Management B Segment & smart forfour bei der smart GmbH.


Joachim Exner | Insolvenzverwalter | Dr. Beck und Partner

„Strategien in der Automobilzulieferer-Insolvenz"

 

Joachim Exner ist nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Erlangen/Nürnberg seit 1996 Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht. Seit 1999 ist er nahezu ausschließlich als Insolvenzverwalter tätig, bestellt von den Insolvenzgerichten in Amberg, Ansbach, Bamberg, Bayreuth, Coburg, Fürth, Heilbronn, Hof, Ingolstadt, Nürnberg, Regensburg und Weiden. Joachim Exner hat sich auf die Bewältigung komplexer Insolvenzverfahren mit dem Ziel des Unternehmens- und Arbeitsplatzerhalts spezialisiert. Weiterhin ist er Mitglied in zahlreichen berufsständischen Vereinen und Arbeitskreisen, Buchautor und Dozent an der Bayerischen Sparkassenakademie und der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule, Nürnberg. Sein aktuelles Mandat aus dem April 2011 bestimmt ihn als Insolvenzverwalter der Sellner GmbH, einem bekannten Automobilzulieferer.


Klaus Matauschek | Director Business Development, Strategy and Planning | Automotive Lighting Reutlingen GmbH

„Der Einfluss von Technologieanreicherung und Globalisierung auf das Kunden-Lieferanten-Verhältnis"

 

Klaus Matauschek ist seit 2009 Director Business Development, Strategy and Planning bei der Automotive Lighting Reutlingen GmbH, einer Tochtergesellschaft der Magneti-Marelli-Gruppe. Nach verschiedenen Positionen im Bereich Logistik und Beschaffung der Robert Bosch GmbH übernahm der studierte Wirtschaftsingenieur bei Automotive Lighting Führungsverantwortung in weiteren unternehmerischen Aufgabenbereichen, unter anderem als Leiter Controlling und als Director Sales Planning und Marketing. Automotive Lighting ging 1999 aus der Lighting Group von Magneti Marelli und der K2 Lichttechnik von Bosch hervor. Das Unternehmen ist Innovator auf dem Gebiet der externen Fahrzeugbeleuchtung und beweist dies durch regelmäßige Testsiege und Lieferantenauszeichnungen.


Hans Jürgen Kracht | CEO | Woco Gruppe

„Preisfindung des Mittelstandes in volatilen Märkten"

 

Von 1986 - 1999 arbeitete Hans Jürgen Kracht (49) in verschiedenen Funktionen im Benteler Konzern. U.a. übernahm er nach 3-jährigem Aufenthalt in Frankreich als Vertriebsdirektor die weltweite Verantwortung für verschiedene OEMs und den Tier-1-Bereich. 1999 - 2002 führte Herr Kracht in der Funktion als General Manager zunächst zwei Werke des ITW-Mischkonzerns und übernahm später zwei weitere Werke in Frankreich. Von 2003 - 2010 war Herr Kracht als Executive Vice President Magna Seating Europe für 14 Produktionsstandorte in Europa zuständig und trieb den Aufbau Südamerika voran. Seit 2010 ist Herr Kracht als CEO für die Woco Gruppe verantwortlich.


Dr. Ulrich Weinmann | Director Business Development | Alpine Electronics Managing

„Globalization with the Goal to be Local, Notwendige Anpassungen in der Automobil-Zulieferindustrie"

 

Dr. Ulrich Weinmann ist Leiter Unternehmensentwicklung und Einkauf bei Alpine Electronics, einer der führenden Hersteller von Infotainment- und Fahrassistenzsystemen und Zulieferer für Automobilhersteller sowie den Aftermarket. Von 1996 bis 2008 war Dr. Ulrich Weinmann in verschiedenen Bereichen der BMW Group tätig, u.a. als Leiter Vorstandsangelegenheiten, Gründer und Geschäftsführer der BMW Car IT GmbH sowie als Leiter Entwicklung Infotainment, Navigation und MMI. 2008 wechselte er als Associate Principal zu McKinsey & Company und beriet in dieser Tätigkeit Firmen in den Bereichen Automotive, IT, Marketing und Retail.

Ihr Ansprechpartner

Iris Wedepohl

Senior Marketing & PR Manager
+49 331 97 992 439
Iris.Wedepohl(at)facton.com